Weltfrauentag 2018: Wir kämpfen für Fair Fashion.

Weltfrauentag 2018: Wir kämpfen für Fair Fashion.

Es ist wieder soweit, es ist der 8. März, es ist Weltfrauentag. So wie wir jeden Tag die Konsumentinnen aufrufen, rufen wir heute ganz speziell: Frauen* aller Länder vereinigt euch!

Laurie Penny schrieb einmal: »Wenn alle Frauen dieser Erde morgen früh aufwachten und sich in ihren Körpern wirklich wohl – und kraftvoll fühlten, würde die Weltwirtschaft über Nacht zusammenbrechen.« Was wir aus ihren Worten mitnehmen? Die Frau* in der Marktwirtschaft ist eine mächtige Zeitgenossin. Unterschätzen wir sie nicht in ihrer Stimme!

Zeigt euch, seid laut und fordert ein was euch zusteht. Denn dieser Tag erinnert uns wie jedes Jahr, dass wir stets den Status quo in Frage stellen und weiter für unsere Rechte, und die Rechte derer, die nicht für sich kämpfen können, kämpfen müssen. Nicht ohne Grund wird dieser Tag auch internationaler Frauenkampftag genannt. Als feministische Konsumentin – oder konsumierende Feministin – kann die Frage nach den Produktionsbedingungen von gekaufter Kleidung nie ausbleiben. Die Fast Fashion Industrie basiert auf der unterbezahlten und unmenschlichen Arbeit von Frauen. Deshalb ist der 8. März auch der Tag um für und mit Fair Fashion zu kämpfen!

Viele wichtige Worte zum Thema findet ihr zum Beispiel auch auf Trust the girls und Edition F von Anna Schunk.

Esther wears: LANIUS fearless female shirt | VINOKILO denim jacket | Kings of Indigo jeans | und Gretel lipstick

Ich trage hier übrigens das female Shirt von Lanius, dass wir im Rahmen ihrer FEARLESS FEMALES Aktion bekommen haben. Fearless females was wünscht ihr euch für die Frauen 2018? Faire und gleichberechtigte Arbeitsbedingungen für alle Frauen* überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.