ThokkThokk: Vegan Winterjackets – made from plant-downs and recycled plastic bottles


ThokkThokk: vegan winterjackets

– made from plant-downs and recycled plastic bottles

ANZEIGE: 
PR Samples included


November oh November – no other month announces the cold season as well as you do. Whether the leaves on the sidewalks or the Christmas lights in the city centre, everything tells us to wrap us up in warm fluffy cozy clothes now. Even if last week we could still keep our vitamin D household up in the late autumn sunshine – we’d better prepare ourselves for the chilly days, ’cause they will come, we promise. So what better way to cover your freezing self in than a cool, comfy and practical winter coat (the scary word we heard from our moms as we were young so often!). You know, that one with a hood, one that covers your booty when riding the bike through the wind – something Anna and I know best as we are both living now again in cities which names are usually used as examples for shitty weather.

Facing Hamburg and Amsterdam weather we were more than thrilled when we heard about the amazing vegan and plant based kapok filled winter jackets from ThokkThokk. Why we love those tough but classic winter jackets in the first place? Well, first of all they are natural, vegan and recycled! So, if you could visit Hamburg and Amsterdam at the same time, you would see us twinning, pulling off our very personal we-are-facing-the-winter look.

November oh November – kein anderer Monat kündigt die kalte Jahreszeit so wunderbar und doch gnadenlos an wie du. Ob Blätter auf den Gehwegen oder die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt: alles deutet darauf hin, dass wir uns spätestens jetzt in warm-flauschig-gemütliche Kleidung hüllen sollten. Auch wenn wir letzte Woche unseren Vitamin-D-Haushalt in der Spätherbstsonne noch einmal auftanken konnten – die kalten Tage kommen. Was gibt es also Besseres, als einen über-coolen und gleichsam bequemen und praktischen Wintermantel (das beängstigende Wort, das wir von unseren Müttern vorgebetet bekommen haben… ihr wisst schon, mit Kapuze, den Hintern bedeckend, für’s Fahrrad-Fahren durch Wind und Wetter. Letzteres wissen Anna und ich inzwischen zu schätzen –  da wir beide in Städten leben, deren Namen gerne als Paradebeispiel für schlechtes Wetter dienen!)

Angesichts des Hamburger und Amsterdamer Wetters waren wir mehr als begeistert, als wir von den veganen, auf Planzenbasis gemachten, mit Kapok gefüllten Winterjacken von ThokkThokk hörten. Warum wir die sportlichen, gleichsam klassischen Modelle momentan vor allem ins Herz schliessen? Nun, vor allem sind sie natürlich, vegan und recycelt! Wenn ihr Hamburg und Amsterdam gleichzeitig besuchen könntet, würdet ihr uns also momentan im Zwillingslook erspähen…

Anna wears: ThokkThokk Parka (PR Sample) | ACNE Pullover (Member of the Fair Wear Foundation) | Closed Jeans | Collection No.2 vintage boots | Dear Courage Earrings

Esther wears: ThokkThokk Parka (PR Sample) | Toocoolforcruel Tee | ARMEDANGELS jeans | ACNE boots (Member of the Fair Wear Foundation)

Kapok: A plantbased down


The garments of ThokkThokk are mainly made in India, where the organic cotton is grown. There, the label works with several manufacturers who are GOTS, if possible, Fairtrade certified, and supports the local NGO Save, which campaigns locally for children and women’s rights. Some designs and models are printed in Munich and at sustainable partner printers in Germany.

Kapok, baby! So really no down? Exactly! The usually used downs are replaced by plant based kapok material! Kapok, also known as plant down, is the soft and extremely light fiber of the kapok tree. Kapok is similar to down ’cause it isolates excellently – so you are cozy and warm!

All natural? No but recycled: To this Kapok filling is still some recycled polyester added to keep the kapok filling in shape, so you can wash the jacket at 30 degrees.

Plant for the Planet: ThokkThokk teamed up with the initiative “Plant for the Planet” that aims to raise awareness for global justice and climate change. For every jacket purchased they plant a tree in Mexico!

Die Kleidungsstücke von ThokkThokk werden hauptsächlich in Indien hergestellt, wo die biologische Baumwolle angebaut wird. Dort arbeitet das Label mit mehreren Herstellern zusammen, die GOTS-, wenn möglich Fairtrade-zertifiziert sind und unterstützt die lokale NGO Save, die sich lokal für Kinder und Frauenrechte einsetzt. Einige Designs und Modelle werden in München und bei nachhaltigen Partnerdruckern in Deutschland gedruckt.

Kapok, Baby! Also wirklich keine Daunen? Genau! Statt mit Daunen sind die Mäntel mit Kapok gefüttert. Kapok wird auch pflanzliche Daune genannt und ist die leichte weiche Faser des Kapokbaums die – eben ähnlich wie Daunen – super isolieren und warm halten.

Ganz natürlich? Nein, dafür aber recycelt. Zu dieser Kapokfüllung wird recyceltes Polyester gemischt um die Kapokfüllung in Form zu halten, so kann man die Jacke bei 30 Grad waschen.

Plant for the Planet: ThokkThokk kooperierte mit der Initiative “Plant for the Planet”, die das Bewusstsein für globale Gerechtigkeit und Klimawandel schärfen soll. Für jede gekaufte Jacke wird ein Baum in Mexiko gepflanzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.