A guide to: Renting Fashion – Kleidung online mieten

A guide to:

Renting Fashion
– Kleidung online mieten

This article can contain affiliate links


shortcuts – ›Style is what you have, clothes are what you rent.‹ This was, freely translated, the motto of the clothes renting start up Kleiderei – the first one in Hamburg and a pioneer in the German market – founded by Thekla Wilkening and Pola Fendel in 2012. Today the original online rental place no longer exists – but still do the offline shops in Cologne and Freiburg. And, also, all sorts of new online rental services that have one thing in mind: to bring variety to our wardrobes in the most sustainable way possible. And thus to make a statement against disposable fashion.

If you honestly ask us today, renting fashion is the only future scenario for fashion that makes changing collections and changing ‘moods’ (because we know them!) sustainable. As we believe that many of us are interested yet don’t know if it’s worth trying: May we introduce you to a few of the currently most beautiful renting fashion concepts?

›Stil hast du, Kleider leihst du.‹ Unter diesem Motto wurde 2012 die Kleiderei – die erste Kleider Bibliothek in Hamburg und ein Pionier auf dem deutschen Markt – von Thekla Wilkening und Pola Fendel gegründet. Inzwischen gibt es das ursprüngliche Online Konzept zwar nicht mehr – allerdings noch die Offline Läden in Köln und Freiburg. Und: allerlei neue Konzepte zum Kleidung online mieten, die sich eines auf die Fahne geschrieben haben: Auf möglichst nachhaltige Weise Abwechslung in unsere Kleiderschränke zu bringen und damit ein Statement gegen Wegwerfmode zu setzen.

Wenn ihr uns ehrlich fragt, liegt hier das einzige Zukunftszenario der Mode, das noch nachhaltig vertretbar wechselnde Kollektionen und wechselnde ›Launen‹ (denn wir kennen sie!) umsetzbar macht. Dürfen wir euch hier also ein paar der aktuell schönsten Mietkonzepte vorstellen, sowie die erste Hürde – die ›Wie?‹’s und ›Wo?‹’s nehmen?

After learning about the service:

Kleider leihen für Anfänger*innen

Gegen eine Gebühr kommt einmalig oder im monatlichen Abo unsere ganz persönliche Auswahl an Kleidungsstücken per Post zu uns nach Hause. Die Auswahl kann eine festgelegte Weile lang getragen und dann per Retour über die nächste Poststelle zurückgesendet werden.

Welche Kleidergrößen gibt es? 

Diese variiert von Anbieter zu Anbieter – weshalb wir euch hier in Zukunft eine kleine Auswahl an unterschiedlichen Konzepten vorstellen werden. Je nachdem ob Partnerschaften mit Labels bestehen, Deadstock aus alten Kollektionen verkauft oder Vintage Stücke und Unikate angeboten werden, fällt die Größenauswahl pro Kleidungsstück aus.

Welchen Stil und welche Marken gibt es?

Die Auswahl an Marken reicht dabei von konventionellen Marken (viel schöner, diese zu leihen als zu kaufen), über Fair Fashion Brands (toll zum kennen lernen, ausprobieren und bei Eigenbedarf später mit einem Kauf zu unterstützen) bis hin zu Vintage Unikaten (toll, diese ausgefalleneren Stücke auszuprobieren – aber auch, sie wieder zurück geben zu können.)

Wie lange können wir die Kleidung leihen? 

Bei einigen Anbietern können wir uns ausgewählte Stücke (zum Beispiel für spezielle Anlässe) für einige Tage ausleihen – andere Services bieten monatliche Boxen mit einem oder mehreren Kleidungsstücken oder sogar kuratierten Outfits an. Diese werden nach der monatlichen Retour durch eine neue Auswahl getauscht.

Wie viel kostet das Ganze?

Natürlich gilt auch hier: Die Preise fallen je nach Anbieter, Abo-Modell und Anlass unterschiedlich aus. Das reicht von 15€ für ein Einzelstück bis zu 100€ für aufwändig zusammengestellte Kleiderschrank Abos. In diesem Sinne: für jede* von uns ist etwas dabei!

(Und ich habe mich final überlegen lassen, dass das Kleidung online mieten evtl. wirklich günstiger als das Dauerhafte neu kaufen und später weiterverflohmarkten ist!)

Der Nutzen?

Natürlich sparen wir durch Leasing gemeinsam Ressourcen ein und reduzieren mit jedem geliehenen Kleidungsstück den ökologischen Fußabdruck der Modeindustrie. Wir beide, wir geben's zu, lieben aber auch einfach das Neuerfinden in neuen Kleidern. Beim Leihen haben Fehlgriffe und spontane Launen keine Chance mehr, zu Kleiderschrankleichen zu werden. 

Und wenn man sich doch mal verknallt? Dann bieten die meisten Mietservices inzwischen auch an, Einzelstücke auszukaufen. Nun aber zur eigentlichen Frage: Wo man überhaupt Kleidung online mieten kann. Dürfen wir euch vorstellen?

›Stil hast du, Kleider leihst du!‹
Kleidung online mieten – aber wo?


Renting Fashion – Kleidung online mieten: unown, Kleiderei, Stay awhile, Fairnica

Oh Seven Days dress via unown
Vintage boots

unown

Das ein oder andere Mietkonzept habt ihr bei uns auf dem Online Mag schon entdecken können. Heute starten wir mit einem Neuzugang aus Berlin. Ende 2019 haben die Gründerinnen Linda Ahrens und Tina Spießmacher unown ins Leben gerufen. Was die Gründerinnen schreiben?

Viel zu lange standen wir als Fashion-Liebhaberinnen vor einer unmöglichen Entscheidung: Entweder wir (…) genießen die volle Auswahl an Fast Fashion. Oder wir recherchieren stundenlang nachhaltige Brands, suchen die Nadel im Heuhaufen und haben beim Kauf dann trotzdem kein richtig gutes Gewissen, denn: So wirklich „gebraucht“ haben wir den schönen Pulli ja eigentlich doch nicht. Wir haben UNOWN gegründet, weil wir finden, dass sich nachhaltiger Konsum nicht mehr wie Arbeit anfühlen sollte.

Dafür kuratieren die Gründerinnen heute modisch besondere und qualitativ hochwertige Marken aus der nachhaltigen Mode – wie das in Istanbul heimische Label Oh Seven Days, die Australische Marke KOWTOW oder das New Yorker Luxuslabel Tome. (Auch zum Entdecken und Kaufen ein Paradies, wirklich.) Ganz persönlich muss ich sagen: Hut ab, denn hier werden Fair Fashion Labels zugänglich, an die es selbst in Berlin manchmal gar nicht so leicht zu kommen ist. Ich bin so verknallt in alle Teile, dass ich sie auch trotz etwas ungewöhnlicher Situation mit vielen abgesagten Events trotzdem rauf und runter trage. Wer sich Mode-Aficionado nennt und vor allem edle Kleidungsstücke liebt, ist hier definitiv an der richtigen Adresse.

🌸 Receive 30% off your first order over € 15.00 at unown with the code “unownxdiekonsumentin” 🌸

Renting Fashion – Kleidung online mieten: unown, Kleiderei, Stay awhile, Fairnica

Oh Seven Days blouse & KOWTOW dress via unown
Sandals – LANIUS
Hat – Studio Kor
Earring – Informis Studio

Renting Fashion – Kleidung online mieten: unown, Kleiderei, Stay awhile, Fairnica

Oh Seven Days blouse & Tome NY pants via unown

Renting Fashion – Kleidung online mieten: unown, Kleiderei, Stay awhile, Fairnica

More coming soon – stay tuned!