#StandUpSummer: Stand up for planet earth at G20 Hamburg!

#StandUpSummer:
Stand up for planet earth at G20 Hamburg!

 

Der Sommer 2017 ist, ihr werdet es alle schon gemerkt haben, ein Sommer des Für–etwas–Einstehens. Seien es die internationalen politischen Spannungen, erbitterte Kämpfe an jeglichen intersektionalen Gesellschaftsfronten, sei es Klimaschutz, oder eben die anstehenden Wahlen in Deutschland. Man kann bei all den schlechten Nachrichten tagein tagaus schnell mal den Kopf verlieren. Und unsere Antwort ist dann allzu oft den Kopf einzuziehen – dabei haben wir doch eigentlich alle ganz schön viel zu sagen. Und in den Zeiten von Web 2.0 und sozialer Medien auch gar nicht so unwichtige Stimmen, wie es einem manchmal erscheinen mag.

Das haben sich auch das Peppermynta Mag und das Norddeutsche eco-faire Label Waterkoog gedacht und zusammen zur Aktion »Stand Up Summer« aufgerufen. Unter dem Motto #standupsummer versammelt das Duo gerade allerlei tolle Menschen und stimmen. »Aufgestanden« werden kann dabei digital ganz einfach mit einem Foto von dir mit deinem eigenen Statement (hier kann das Schild heruntergeladen werden).​ Wer seine Haltung auch offline zeigen möchte kann außerdem das eco-faire STAND UP-Shirt via Waterkoog erstehen… Was wir sowohl digital als auch analog auf dem Herzen haben?

G20: planet earth first & 17 goals

Na, als fast-waschechte-Hamburgerinnen ist uns diesen Sommer natürlich vor allem der G20 Gipfel präsent, der kommende Woche am 07. und 08. Juli in Hamburg – fast unter Annas Balkon – stattfinden wird. Dieses informelle Forum der führenden Industrie- und Schwellenländer wendet sich neben Finanz- und Wirtschaftsfragen inzwischen verstärkt den globalen Herausforderungen unserer Zeit zu – und so natürlich auch Fragen rund um Klimaschutz!

»Zusammen fordern wir ›Planet Earth First!‹ und setzen zum G20-Gipfel in der Hamburger Innenstadt ein Zeichen für mehr Klimaschutz.«

– Greenpeace


Wusstet ihr, dass der Hamburger Gipfel das erste Treffen der G20 in einem Industrieland nach der Verabschiedung der globalen Nachhaltigkeitsziele durch die Vollversammlung der vereinten Nationen im September 2015 ist? Glasklar, dass wir Hamburgerinnen vor allem unter den Fahnen von Greenpeace Hamburg dafür einstehen wollen, dass diese 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung inklusive dem 13. Ziel – Maßnahmen zum Klimaschutz – nicht vergessen werden!

spread the message