FREITAG: A rainy day wardrobe

Rainy day wardrobes
– waterproofed and somewhat upcycled with FREITAG


ADVERTISEMENT / PR SAMPLES INCLUDED

shortcuts – It may be sunnier in Berlin and Hamburg these days than it has been all summer long… but let us remind you: rainier days are coming. And do you see them getting shorter, too? Last year we decided to prepare well, meaning actually hunting for rain proofed wardrobe pieces early enough to embrace the rain joyfully when it would come. Of course we wanted to stay true to our mission of buying as ethically as possible. And we found some fair fashion answers at last!

May we introduce you to Zurich based re- and up cycling label FREITAG? The backpack TSCHINGEL which we chose as our companion to carry around books and laptop safely is entirely made out of old truck canvas. And has been proofed to be a good compagnon for more than a year now! FREITAG has made it’s way back into out hearts with the labels »close-the-loop« F-ABRIC collection lately – you may have spotted it in our last article on textile know how? Also, within the photos we took the other day at the port of Hamburg you can spy a rain jacket by Sweden based label Stutterheim which has one eye on fair production and the other one on high quality, speaking slow fashion garments.

Es mag zwar gerade noch einmal so richtig sommerlich die Sonne scheinen, aber: In unseren Köpfen ist endgültig der Herbst angekommen. Bereits letztes Jahr haben wir uns dick hinter die Ohren geschrieben auch den eher miesen und regnerischen Teil der schönen Übergangsjahreszeit Garderoben technisch richtig anzugehen. Und wie könnte man eine wind– und wetterfeste Slow Fashion Uniform schöner einleiten, als mit Farbklecksen gegen das Hamburger Schmuddelwetter? Richtig, gar nicht! Die schönste Antwort auf unserer zugegebenermaßen kurzen Suche lag fast zu nah um wahr zu sein: Seit Jahren schon gehen wir fast täglich am schönen Hamburger FREITAG Store vorbei. Und bemerkten dann letztes Jahr, als wir im Spätsommer die ökofaire F–ABRIC Collection (beim Umzug ins neue Magazin hier kurz zu erhaschen) genauer unter die Lupe nahmen, dass dort im Laden auch die schönste Antwort auf die Frage liegt, wie wir im Hamburger Herbst möglichst trocken, und möglichst Rennrad–kompatibel unsere Uni Sachen inklusive Laptops von A nach B bringen werden… Dürfen wir vorstellen? Unser Schmuddelwetter–Begleiter im Doppelpack: Das wasserfeste und gut gepolsterte Modell TSCHINGEL. In Begleitung von Lieblingsregenjacken und Gummistiefeln, natürlich!


P.S.: Für diejenigen, denen FREITAG noch ein Unbekannter ist, sei der Gründungsmythos der ersten selbstgemachten Messenger Bag aus gebrauchten LKW-Planen, ausrangierten Fahrradschläuchen und Autogurten ans Herz gelegt. Was uns Freitag seither in Re– oder Upcycling Manier kredenzt? »Rezyklierte Unikate« in Form von Taschen, die einzeln aus ausrangierten LKW Planen gefertigt werden. Das Modell TSCHINGEL ist uns vor allem wegen der uni Farben ans Herz gewachsen – nicht ganz FREITAG typisch, lustigerweise aber die Antwort auf die Lösung, wie nun endlich die komplette Plane eines LKW wiederverarbeitet werden kann. (Für andere, mehrfarbige Modelle wird nämlich nach den Sahnestückchen unter den LKW–Planen–Buchstaben gesucht… Dada, ahoi!) Außerdem gibts Pluspunkte für die wunderbar weich gepolsterten Gurte. Den Laptop–Trage–Test haben unsere zwei Begleiter in den letzten Tagen mehr als glänzend bestanden…

P.P.S.: Auch in den Bildern zu erhaschen? Ein Blick auf das momentane Regenjackenmodell der Wahl vom schwedischen Slow Fashion Label (mit einem Auge auf faire Produktion) namens Stutterheim.


Anna wears: TSCHNINGEL backpack from FREITAG (PR Sample) | Stutterheim raincoat | hessnatur culottes | hessnatur shirt

Esther wears: TSCHNINGEL backpack from FREITAG (PR Sample) |vintage turtleneck | hessnatur trousers

spread the message