By Signe: timeless basics with a little twist

Getting Ready
– with ethical fashion By Signe


Wer unser altes virtuelles Tagebuch regelmäßig frequentiert hat weiß, wie schnell wir 2015 einen Narren am dänischen Neuling By Signe gefressen haben. Das Glück war auf unserer Seite und die Begeisterung für’s Projekt der jeweilig Anderen nicht ganz einseitig. Seither tauchen die schönen Kleider der Dänin Signe Rødbro, die fast im Alleingang versucht, möglichst alles bei der Produktion ihrer kleinen aber feinen Kollektionen richtig zu machen (gesetzt wird auf natürliche, weitgehend GOTS zertifizierte Materialien, sowie die Produktion komplett im eigenen Atelier gehalten) immer mal wieder bei uns auf. Kurz zu sehen war das dänische Eco Fashion Label in unserem virtuellen Tagebuch zuletzt in Form der AW17/18 Kollektion auf dem Greenshowroom – vor Kurzem ging es (noch unter altem Namen) dann an die Spring/Summer 2017 Kollektion. May we present? Entspannt-schöne Kleider aus Bambusseide und Biobaumwolle, die sich schöner nicht anfühlen könnten!

Anna wears:  Dress – By Signe | Shoes – Vintage | Earrings – Vintage

Our Signe Spring/Summer 17 favorites?
Timeless Basics with a little twist


Bereits beim ersten Blick auf die Signe SS17 Kollektion des Labels war klar: Wunderbar luftig helle Sommerbasics (in dieser Kollektion unter anderem in herrlich augenzwinkerndem rosa) hin oder her, diesmal müssen’s Stücke für lange und laue Hamburger Nächte werden. Denn: Haben wir schon gesagt, dass wir in letzter Zeit einen ganz schönen Narren an den Rosie Assoulin inspirierten Rüschen an ungewöhnlichen Kleiderschnittstellen gefressen haben? Signe hat die schönste »Slow Fashion« Antwort auf derlei extravagante Modeeskapaden, und zwar in Form von zurückhaltend schwarzen, schlichten Basics, die mit genauer richtigen Prise augenzwinkernder Rüschen an den Hosen und Hemdsärmel-Säumen dem Zeitgeist entsprechend aufpoliert werden… Das schwarze fließende Kleid derweil ist meine bisherige Lieblingsantwort auf den sich hartnäckig haltenden Trend zu freien Schultern – im Schneider Jargon wurde der mehr als U-boot förmige Ausschnitt »Carmen« gewidmet – welches, Slow Fashion und Trend–Verweigerung ahoi, ebenfalls als klassisches Hängerchen getragen werden kann. Das geht doch, mit der Slow Fashion und dem Zeitgeist!

Das Kleid ist übrigens aus Bambusviskose, von den MacherInnen hinter dem dänischen Label liebevoll Bamboo Silk genannt, da die fließende Viskose sich echter Seide so ähnlich anfühlt… wer mehr über das Material wissen möchte: in unserem Textil Guide haben wir unter anderem über die veganen, wenn auch leider noch nicht 100%ig umweltfreundlichen Alternativen zu Seide schon eingehender geschrieben.

Esther wears: Frill Blouse – By Signe | Ruffle Leggins – By Signe | Babouches – Hessnatur

Our Slow Fashion Picks?

Bamboo Silk Dress – By Signe
Shoes – Vintage Stuart Weitzmann via Rebelle

Earrings – Vintage Oscar de la Renta via Rebelle

Frill Blouse – By Signe
Ruffle Leggins – By Signe
Babouches – Hessnatur

spread the message